Bild zur Rubrik Historisches der Reitanlage Oberbiegelhof

Vom buchelbach zur modernen reitanlage

Der Oberbiegelhof wurde im Jahr 1331 erstmals urkundlich als Buchelbach erwähnt. Der Name stammt von einem Bach, der hier entspringt und heute als Grundbach bezeichnet wird.

Seit 1550 war der Oberbiegelhof bis ins Jahr 1961 im Besitz der Grafen von Helmstatt. Innerhalb dieser Zeitspanne wurde 1756 das Wohngebäude und 1753 die große Scheune erbaut. Schon damals war diese mit ihren zwei großen Gewölbekellern und ihrer aufwändigen Dachkonstruktion ein herausragendes Bauwerk.

Die Bewirtschaftung des Oberbiegelhofs gründete derzeit ausschließlich auf der landwirtschaftlichen Nutzung.

Im Jahr 2005 wurde die Reitanlage des Oberbiegelhof fertig gestellt und in Betrieb genommen.